Die Schlossfestspiele auf Facebook Die Schlossfestspiele bei Instagram Die Schlossfestspiele bei YouTube

Schlossfestspiele Zwingenberg - Rekordansturm beim Casting

Rekordansturm beim Casting

Großer Andrang: Zahlreiche Tanz- und Gesangstalente wollten es beim Casting für die Schlossfestspiele Zwingenberg wissen – und stellten sich der Jury.So viele wollten noch nie bei den "Zwingenberger Schlossfestspiele" mitmachen!

So viele hoffnungsvolle Aspiranten wie in diesem Jahr gab es noch nie beim Casting. Seit die Festspielleitung vor einigen Jahren erstmals ein Vorsingen für begabte Amateursängerinnen und -sänger ab 16 Jahren ausrichtete, die gerne im Chor oder im Ensemble der Festspiele mitwirken möchten, ist der Bewerberansturm alljährlich größer geworden.

Nicht nur aus der Region kommen dabei die Talente, sondern von überall her. Und es stellen sich auch immer mehr gut ausgebildete junge Profisänger vor, die darauf hoffen, vielleicht in den kommenden Produktionen in einer der begehrten Hauptrollen besetzt zu werden.

Einen ganzen Tag hatte Intendant Rainer Roos eingeplant, um den rund 40 angemeldeten Bewerbern gründlich auf den Zahn zu fühlen. Trotz des engen Zeitplans nahmen er und sein Team sich Zeit für jeden Einzelnen und gaben auch professionelle Rückmeldung. Für die Amateure geht es beim Casting zumeist um eine Mitwirkung im Chor, entweder in der Oper "Tosca" von Giacomo Puccini oder in dem 80er-Jahre Musical "Rock of Ages" von Christopher d’Arienzo, die in diesem Jahr auf dem Spielplan stehen. Aber manchmal liefert auch jemand beim Vorsingen eine besonders spritzige und gekonnte Performance ab und qualifiziert sich damit für eine der kleineren Solorollen. Wer sich traut, beim Casting anzutreten, kann also durchaus die Chance bekommen, gemeinsam mit echten Stars in der tollen Kulisse des Schlosshofs zu proben und auf der Bühne zu stehen.

Besonders begehrt sind Bewerber, die sowohl Sing- als auch Tanzerfahrung vorweisen können und sich gut bewegen. Ein wenig Glück gehört aber sicher auch dazu, dass gerade ein bestimmter "Typ" für eine Rolle wie zum Beispiel die "Regina" in "Rock of Ages" gebraucht wird. Und da passt dann manchmal auch einer der "Rohdiamanten", die noch wenig Gesangs- oder Tanzausbildung hatten, aber über Stimme, Ausstrahlung und natürlichen Bühneninstinkt verfügen.

Mit vielen dieser kernigen Charaktertalenten haben Rainer Roos und seine Regisseure in Zwingenberg schon ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. So mancher, der im Chor oder im Musical-Ensemble angefangen hat, zeigte mit der wachsenden Erfahrung eine tolle Entwicklung. Michael Gaedt, der in diesem Jahr mit "Rock of Ages" sein Musical-Regiedebut geben wird, lässt sich gerne spontan etwas einfallen, um eine kleinere Solorolle aufzuwerten und zu einem echten Cameo-Auftritt zu machen. Auch für Profis ist es zuweilen eine großartige Spielwiese, auf der man sich in einem ganz neuen Genre ausprobieren kann. Manchmal werden Rollen sogar kreativ verändert, um auf einen bestimmten Darsteller besser zu passen.

Zwingenberg ist inzwischen vor allem für junge Profisänger sehr attraktiv geworden. Unter den diesjährigen Bewerbern waren eine ganzer Reihe von Absolventen renommierter Musical-Akademien (z.B. Hamburg und Wien), die eine tolle sängerische und tänzerische Qualität zeigten. Erfahrung und Kondition musste man auch haben beim Tanzcasting, das Choreografin Doris Marlis mit den Bewerbern absolvierte, zuerst in der großen Gruppe, dann in kleinen Teams. Mit einer anspruchsvollen kleinen Choreografie, die sie vor Ort mit den Teilnehmern erarbeitete, wurden Bewegungstalent und Gedächtnis getestet, beides ist für künftige Musical-Stars wichtig.

Auch wenn die Besetzung für die kommende Spielzeit weitgehend feststeht, Rainer Roos hat bei jedem Casting seine Pläne für die nächsten Projekte schon im Hinterkopf, hält Ausschau nach Stimmen und "Typen" für künftige Hauptrollen. Wer diesmal noch nicht dabei sein kann, darf also durchaus hoffen.

Für alle erfolgreichen Bewerber – für den Opernchor werden übrigens noch Männerstimmen gesucht – geht es im späten Frühjahr mit den ersten Chor- und Ensembleproben los, ehe die heiße Phase mit den szenischen Proben beginnt. Die Aufführungen finden zwischen 17. Juli und 9. August statt. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Von Pia Geimer

Aktuelles

Zentraler Spendentermin

Eigentlich sollte die 38. Spielzeit der Schlossfestspiele Zwingenberg am 17. Juli starten. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Spielzeit abgesagt und das gesamte geplante Programm auf 2021 verschoben werden.

Trotz dieser Absage haben treue Sponsoren und Unterstützer aus der regionalen Wirtschaft in einer beispiellosen Solidaritätsaktion ihre Hilfe zugesagt. Dafür dankte der Vorsitzende des Fördervereins der Festspiele, Landrat Dr. Achim Brötel, und Intendant Rainer Roos bei der symbolischen Übergabe im Landratsamt in Mosbach.

Weiterlesen ...

O-Töne unserer Künstler

Die Corona-bedingte Absage betrifft besonders auch unsere Künstler! Aber auch sie freuen sich jetzt auf 2021!

Einige haben uns daraufhin sogar spontan O-Töne und Bilder zur Spielzeitverschiebung zur Verfügung gestellt…

Weiterlesen ...