Die Schlossfestspiele auf Facebook Die Schlossfestspiele bei Instagram Die Schlossfestspiele bei YouTube

Schlossfestspiele Zwingenberg - Es geht auch ohne Sahne (Mannheimer Morgen, 06.08.2013)

Es geht auch ohne Sahne (Mannheimer Morgen, 06.08.2013)

Von Eckhard Britsch

In 34 Sprachen übersetzt, auf unzähligen Tonträgern verewigt, mehrfach verfilmt, immer wieder gespielt: Otfried Preußler hat mit seinem "Räuber Hotzenplotz" einen Megahit der Kinderliteratur gelandet. Die Augsburger Puppenkiste zeigte den Spaß um die liebenswerten Burschen Seppel und Kasperl im Fernsehen, wenn die beiden auf der Suche nach Omas Kaffeemühle, die der Hotzenplotz klaute, allerlei Abenteuer bestehen müssen.

Click here to find out more!

Das "marotte"-Figurentheater aus Karlsruhe brachte jetzt die aus dem ersten Band entlehnte Geschichte aufs malerische Schloss Zwingenberg, um den dortigen Festspielen eine liebenswerte Komplementärfarbe beizumischen. Ihre kleine, quadratische Guckkasten-Bühne schenkt auf vier Seiten Einblicke, so dass die beiden Spieler mit einfachen gestalterischen Tricks reizvolle Handlungsfäden verknüpfen. Das Personal ist bekannt, die liebe Oma, der tumbe Wachtmeister, der komische Zauberer und die verwunschene Unke, die per Heilkraut zur Unkenfee mutiert. Und natürlich die Kaffeemühle, die das Spieluhrlied "Alle neu macht der Mai" von sich gibt. Kein Wunder, dass Oma an dem guten Stück hängt und die Enkel ihr helfen wollen.

Verkleidete Zuschauer

Doch die Verwicklungen wären nicht passiert, wenn nicht unbedingt Sahne zum Geburtstagskuchen benötigt würde. "Es geht auch ohne Sahne", endet später die Story, doch in der Umsetzung der geschickten Karlsruher Handpuppen-Spieler Friederike Krahl und Carsten Dittrich wird kein Moral-Finger erhoben. Vielmehr setzen sie auf Spielwitz und fröhliche Action, so dass die Kinder nebst (Groß)Eltern atemlos das muntere Treiben verfolgen. Viele der jungen Besucher hatten sich geschmückt und herausgeputzt, denn für Verkleidungen gab es ein kleines Geschenk an die kleinen Harry Potters oder Biene Majas.

Und weil die Künstler aus Baden eine 50-Minuten-Kompaktversion erstellt haben, entstand auch kein Leerlauf. Also: War wirklich entspannt und nett, und die kühlenden Mauern des Innenhofs sorgten für eine wohltemperierte Matinee.

© Mannheimer Morgen, Dienstag, 06.08.2013

Aktuelles

Darsteller sammeln für Kinderhospiz

Es war eine spontane Idee, die aber für eine satte Finanzspritze für den Ambulanten Kinderhospizdienst Neckar-Odenwald-Kreis sorgte. Die Darsteller des Musicals „Artus - Excalibur“ bei den diesjährigen Schlossfestspielen Zwingenberg entschieden sich vor der Premiere, auf die traditionellen Geschenke, die innerhalb eines Ensembles ausgetauscht werden, zu verzichten und das Geld zu spenden.

Weiterlesen ...