Die Schlossfestspiele auf Facebook Die Schlossfestspiele bei Instagram Die Schlossfestspiele bei YouTube

Schlossfestspiele Zwingenberg - Hudarew, Sarah

Sarah Hudarew

Sarah Alexandra Hudarew

Marzelline in "Figaros Hochzeit"

Die deutsche Mezzosopranistin Sarah Alexandra Hudarew studierte Gesang an der Hochschule für Musik in Karlsruhe bei Prof. Marga Schiml, sowie am Institut für Musiktheater unter Prof. Andrea Raabe. Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Dietrich Fischer-Dieskau, Júlia Varady, Artur Korn und Peter Berne ergänzten ihre Ausbildung.

Noch während ihres Bachelorstudiums wurde sie ins Opernstudio des Badischen Staatstheaters Karlsruhes aufgenommen und war dort u.a. als Zweite Dame (Die Zauberflöte), Marcellina (Le Nozze Di Figaro) und Roßweiße (Die Walküre) zu erleben. Von 2011 - 2013 folgte ein Festengagement am Badischen Staatstheater, wo sie Partien wie die Marquise de Berckenfield aus La Fille Du Régiment, Maddalena in

Verdis Rigoletto, Hänsel in Hänsel und Gretel, Hanna in der deutschen Uraufführung von Weinbergs Die Passagierin und den Dritten Diplomaten in Ekki van Tüürs Oper Wallenberg sang.

2013 war sie darüber hinaus Teil der Film- und Tonaufnahmen der Uraufführung von Bernhard Langs Der Re:igen mit dem RSO Stuttgart in der Regie von George Delnon und dem Dirigat von Rolf Gupta.

In der Spielzeit 2014/2015 war sie am Landestheater Detmold in der Hauptrolle in Ralph Benatzkys Operette Meine Schwester und Ich, als Emilia in Otello und als Zweite Dame in Die Zauberflöte zu hören. In der darauffolgenden Spielzeit gastierte sie dort als Erste Magd in Elektra.

Im selben Jahr debütierte sie bei den Schlossfestspielen Thüringen in der Titelpartie in Bizets Carmen.

Von 2016 bis 2018 war sie am Luzerner Theater als Solistin engagiert und dort z. B. als Mescalina in Ligetis Le Grand Macabre, die Dritte Dame in Die Zauberflöte und Mrs. Quickly in Verdis Falstaff zu erleben. 2018/2019 kehrt sie als Gast u. a. für eine szenische Umsetzung der Mahler'schen Kindertotenlieder zurück. Darüber hinaus wird sie u.a. ebenso an der Oper Leipzig als Walküre zu erleben sein.

Sie arbeitete bereits mit Regisseuren wie Vincent Hueget, Tobias Kratzer, Benedikt von Peter, Herbert Fritsch, Marco Štorman, Aron Stiehl, sowie Dirigenten wie Christoph Gedschold, Justus Thorau, Justin Brown, Olof Boman, Yoel Gamzou und Clemens Heil zusammen.

Neben der Oper widmet sich Sarah Alexandra Hudarew auch gerne dem Konzertfach. Zu ihrem Repertoire gehören z. B. Verdis Requiem, Beethovens Missa solemnis, das Weinachtsoratorium von Bach, aber auch Konzertprogramme mit französischen Chansons oder Schlagern der 20er und 30er Jahre.

Sie war Semifinalistin im „Internationalen WagnerStimmenWettbewerb“ und im „Meistersinger von Nürnberg-Wettbewerb“ (Deutsches Fach). Darüber hinaus war sie Finalistin im Richard-Strauss-Wettbewerb 2017.
Sarah Alexandra Hudarew ist Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes Karlsruhe und der Jürgen-Ponto-Stiftung.

Aktuelles

Idealbesetzung mit Fechtkünsten

Nikolaj Alexander Brucker spielt im Sommer bei den Schlossfestspielen Zwingenberg die Hauptrolle im Erfolgsmusical „Artus – Excalibur“

Es bedarf schon ausgesprochen guter gesanglicher, aber auch schauspielerischer Fähigkeiten, um die Hauptrolle im Musical „Artus – Excalibur“ von Frank Wildhorn und Ivan Menchell zu spielen. Deshalb freuen sich die Schlossfestspiele Zwingenberg, dass für diese Rolle Nikolaj Alexander Brucker verpflichtet werden konnte.  Denn der auf vielen Bühnen gefeierte Musical- und Theaterdarsteller vereint beides, wie Intendant Rainer Roos betont: „Mit Nikolaj haben wir für die Titelrolle des Artus einen der großartigsten Sängerdarsteller unserer Zeit gewonnen.

Weiterlesen ...