Die Schlossfestspiele auf Facebook Die Schlossfestspiele bei Instagram Die Schlossfestspiele bei YouTube

Schlossfestspiele Zwingenberg - Ries, Holger

Ries, HolgerHolger Ries

Gendarm Spoletta in der Oper "Tosca" und Immobilien-Tycoon Hertz in "Rock of Ages"

Holger Ries begann seine musikalische Laufbahn 1988 zunächst als Rocksänger; seit 1995 Gesangsstudium bei KS Guy Ramon in Bad Rappenau, weitere Studien führten ihn zu KS Franz Krass, KS Josef Metternich, sowie zu einem Meisterkurs von KS Sylvia Geszty.

Sein erstes Engagement bekam er im Jahr 2001 bei den Schlossfestspielen Zwingenberg, denen er als Solist bis heute treu geblieben ist. Von 2005 bis 2011 war er festes Ensemblemitglied am Schleswig-Holsteinischen Landestheater Flensburg. 2011 war er für die Uraufführung des Stückes „Das Kind und der König“ am Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen engagiert.

Seit 2012 ist Holger Ries freischaffend tätig und war bis auf die Saison 2017 in jedem Jahr bei den Schlossfestspielen Zwingenberg aktiv. In der Saison 2016 war er als „Fürst Ottokar“ im Freischütz und als „John Utterson“ in „Jekyll & Hyde“ zu sehen und zu hören. 2018 spielte er den Pedrillo in Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“ und war Solist beim Galakonzert „Opera meets Rock“. 2019 spielter der Musikmeister Basilio und Richter Don Curzio  in „Figaros Hochzeit“ und Ector in „Artus - Excalibur“.

Zu seinen schönsten Rollen zählen der Hauptmann in Alban Bergs „Wozzeck“, die Knusperhexe in Hänsel & Gretel, Peter lwanow in „Zar und Zimmermann“ und Pedrillo in „Die Entführung aus dem Serail“.

Weitere Informationen über Holger Ries finden Sie unter: www.holger-ries.de

Bild: Camillo Torrisi

 

Aktuelles

O-Töne unserer Künstler

Die Corona-bedingte Absage betrifft besonders auch unsere Künstler! Aber auch sie freuen sich jetzt auf 2021!

Einige haben uns daraufhin sogar spontan O-Töne und Bilder zur Spielzeitverschiebung zur Verfügung gestellt…

Weiterlesen ...

Rückgabe der Karten

Wir bedauern die Absage der Spielzeit 2020 der Schlossfestspiele Zwingenberg sehr. Wie für alle Veranstalter zur Zeit ist diese Entscheidung existenzgefährdend für den Fortbestand der Schlossfestspiele, dabei müssen wir auf die Solidarität aller hoffen.

Für die Rückgabe der Karten haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Sie können den Geldwert in einen Gutschein (für die kommenden zwei Spielzeiten) umwandeln lassen, Sie können ihre Karten spenden und damit die Schlossfestspiele und die Mitwirkenden unterstützen, und Sie können selbstverständlich den Geldwert der Karten erstattet bekommen.

Weiterlesen ...